Instrumente und ihre Explosionsbilder

… naja nicht ganz, aber fast ūüėČ

Diese vier Bilder hab ich bei “Die Holzbl√§ser” gesehen. Yamaha hat ein Saxophon, eine Klarinette (B√∂hmsystem), eine Fl√∂te und eine Trompete auseinander genommen und jedes Einzelteil hingelegt – und das ganze fotografiert. Ein kleiner Text dazu, etwas historisches – fertig.

Da die Holzbl√§ser nun umziehen weis ich nicht, ob die Plakate mitziehen – hier sind sie “gesichert”.

Taschen Musiker

Elektronisches Gefiepse und Geplärre ist  nichts neues. Das elektronische Unterhaltungstechnik auch mehr oder Weniger schöne Musik machen kann ist auch nichts neues. Und das sich Menschen schon öfters damit beschäftigt haben aus dem ganzen Krach echte Musik zu komponieren ist auch recht normal.

Nur sind die Ergebnisse respektabel, aber insgesamt recht d√ľrftig!

Mit dem Aufkommen von Ber√ľhrungsempfindlichen Bedienkonzepten (touchscreening), haben siche die M√∂glichkeiten f√ľr solche Spielereien vervielfacht. Gab es bisher wenn √ľberhaupt nur Speziall√∂sungen f√ľr den Mehr oder weniger Professionellen einsatz, kann heutzutage jeder der ein Multifunktionsger√§t mit Ber√ľhrungsempfindlichen Bildschirm (Touchscreen) die M√∂glichkeit bei einsatz entsprechender Software sein kleines Hosentaschen Instrument dabei zu haben.

Dies haben sich auch drei √Ėsterreicher gedacht. Sie haben unter dem Namen iBand eigene Titel produziert, die ausschlie√ülich mit iPhone und iPod Touch und der Software moo-cow-music entstanden sind.

Ein beachtliches Ergebnis, wie ich finde!